Spezielle Wünsche

sonder1

Dieser Bereich soll Ihnen einen kleinen Einblick über das geben, was wir unter nicht standardisierter Elektroinstallation verstehen. Da in diesem Bereich unendliche Möglichkeiten denkbar sind, dient er nur dazu Ihnen ein paar Anregungen zu geben. Weiteres werden wir gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen besprechen.

sonder2Kombination von Fernsehen, Internet und Telefonie:
Durch Bereitstellung neuer Techniken, ist es möglich Ihren Kabelanschluss auch für andere Dienste zu nutzen. Das bei Ihnen bereits vorhandene Kabelanschlusskabel wird somit nicht mehr nur zum Fernsehen genutzt, sondern auch zum Telefonieren oder zum Surfen im Internet. Um diese Dienste gleichzeitig nutzen zu können, werden die einzelnen Datenströme am Anschluss durch ein Modem in einzelne Bestandteile zerlegt. Diese werden dann auf die jeweiligen Endgeräte mit der entsprechenden Verkabelung (Netzwerk, Telefon und Antennentechnik) verteilt.

Alarmanlagen in Verbindung mit EIB:
sonder5Durch die Kombination von Alarmanlagen und KNX/EIB können neben den herkömmlichen Alarmierungen (Sirene) auch andere Maßnahmen erfolgen. Es ist zum Beispiel denkbar über verteilte Lautsprecher Durchsagen vorzunehmen oder Beleuchtungssimulationen zu starten. Wird eine Person bereits im Außenbereich durch einen Bewegungsmelder erfaßt, schaltet sich nicht die Außenbeleuchtung ein, sondern es wird mit Hilfe der Innenbeleuchtung simuliert, als ob eine Person auf dem Weg zur Tür ist.

Sollte die Person dennoch ins Haus eindringen, besteht zur Abschreckung außerdem die Möglichkeit zeitgleich alle
vorhandenen Beleuchtungen (sowohl innen als auch außen) einzuschalten und alle Rolläden zu öffnen.

sonder4Sprech- und Klingelanlagen:
Sollten Sie zu Hause einen Gast erwarten, sind jedoch aufgrund einer Verzögerung nicht rechtzeitig zu Hause, kann das Klingeln auch auf Ihr Handy übertragen werden. Sie haben dann von unterwegs aus die Möglichkeit Ihren Besucher in die Wohnung zu lassen.

In Verbindung mit EIB-Installationen können Sie mit Hilfe der Sprechanlage Ihrem Besucher oder einem Familienmitglied auch den Weg weisen. Hierbei kann das Garagentor geöffnet werden und die Wegbeleuchtung wird eingeschalten.

Bustechnik:
sonder3Neben den bereits oben angesprochenen Möglichkeiten stehen Ihnen mit Hilfe der Bustechnik (in Verbindung mit anderen Gewerken) folgende weitere Möglichkeiten offen:

Öffnen Sie Ihre Haustür mit Ihrem persönlichen Schlüssel oder mit Hilfe eines Fingerscanners, so wird der von Ihnen vorab festgelegte Zustand des Hauses automatisch hergestellt. Es wird beispielsweise die Heizung auf die von Ihnen festgelegte Temperatur gefahren, die Saune wird aufgeheizt, bestimmte Beleuchtungen werden eingeschaltet…

Mittels Fernwirkung können wir Ihnen ermöglichen eines Ihrer Gebäude von jedem beliebigen Ort aus zu steuern. Störmeldungen können über verschiedene Dienste (E-Mail, Telefon, Fax, etc.) empfangen und somit behoben werden, bevor ein größerer Schaden entsteht. Haushaltsgeräte können vor Ihrer Ankunft gestartet werden (z. B. Kaffeemaschine).